October 14th 2012

Changes in Version 6.3.1

Neue/verbesserte Funktionen

  • QuickModel: hochgeladene Dokumente können jetzt direkt verwendet werden.
  • Der Internet Explorer 10 wird nun offiziell unterstützt.
  • Die Konfiguration des Prozessportals erlaubt es nun, die Anzeige von weiteren Attributen an Elementen anzupassen. Die vorhandenen Optionen sind “Aufklappbar”, “Initial aufgeklappt”, “Immer aufgeklappt” und “Ausgeblendet”.
  • Die Schnellauswahl der Sicht auf ein Diagramm (Wechsel zwischen QuickModel und grafischem Editor) erlaubt nun auch den direkten Wechsel zum Modellvergleich.
  • Modellierungsrichtlinien: Für eigene Attribute kann nun eine Reihenfolge definiert werden. Diese Reihenfolge wird in allen Komponenten eingehalten.
  • Das Layout der Standard-Prozesshandbuchvorlage wurde an das Design der konfigurierbaren Prozesshandbücher angepasst.

Behobene Fehler

  • Beim Kopieren eines Glossareintrags in eine andere Sprache werden die mitgeltenden Dokumente nicht in die Zielsprache mit kopiert.
  • In der QuickModel-Ansicht treten mehrere Browser-spezifische Darstellungsfehler auf.
  • In der QuickModel-Ansicht treten kommt es beim Setzen von Diagrammverlinkungen in bestimmten Fällen zu einem Fehler.
  • BPMN 2.0 XML: Für die vollständige jBPM 5 Unterstützung wurde die Verarbeitung der Elemente ioSpecification, Properties und ItemDefinitions gemäß der BPMN 2.0 Spezifikation angepasst.
  • BPMN 2.0 XML: In bestimmten Fällen kann es passieren, dass beim Importieren die Id eines Prozess-Elements nicht übernommen wird.
  • Beim Definieren eines eigenen Attributs vom Typ “Dropdown” kann es bei der Eingabe vieler Auswahlelemente passieren, dass die Schaltflächen zum Speichern und Abbrechen des Dialogs außerhalb des Bildschirms liegen.
  • In bestimmten Fällen kann es passieren, dass das Löschen einer Lane die Elemente innerhalb der Lane verschoben werden.
  • In bestimmten Fällen kann es passieren, dass Prozessverlinkungen sowie Dokumentenverlinkungen im Prozessportal nicht korrekt dargestellt werden.
  • Der Buchungsdialog akzeptiert im Feld “Postleitzahl” keine Buchstaben.
  • In bestimmten Fällen können Attribute vom Typ “Boolean” bei der Verwendung des Google Chrome Browsers nicht verändert werden.
  • Das Erstellen eines neuen Glossareintrags beim Editieren eines eigenen Attributs vom Typ Glossarverlinkung kommt es in bestimmten Fällen zu einem Fehler.