BPM-Trends 2021

Die Planung der Zukunft ist entscheidend für Ihren unternehmerischen Erfolg. Doch im Angesicht der Coronakrise müssen auch die besten Pläne über den Haufen geworfen werden. Wie können Sie Ihre Geschäftsprozesse erfolgreich an diese unsicheren Zeiten anpassen? Gemeinsam mit unserem Signavio-CEO Dr. Gero Decker werfen wir einen Blick in die Zukunft und präsentieren die BPM-Trends 2021. Erfahren Sie jetzt mehr über das Prozessmanagement der Zukunft!

Übrigens: Halten Sie Ausschau nach den BPM-Vorhersagen unserer Kunden, die Anfang Januar 2021 erscheinen!

BPM-Trend 1: Prozessmanagement erhält endlich die nötige Aufmerksamkeit

Lange wurde Prozessmanagement als ein Werkzeug betrachtet, um Themen wie Standardisierung, Steigerung der Effizienz und Kostensenkung voranzutreiben. In den letzten Jahren haben vorausschauende Organisationen die Prozessoptimierung jedoch auch in ihre strategische Planung aufgenommen.

2021 wird sich dieses Vorgehen exponentiell ausweiten. Zum Teil ist dies eine Reaktion auf die Pandemie: Viele Manager und C-Level haben den Wert eines starken Prozessmanagements lange nicht ernst genommen. Das hat sich durch COVID-19 verändert. In vielen Fällen war ein effizientes BPM entscheidend, um die Auswirkungen der Coronakrise abzufedern.

Ich denke hier immer an die Erfolgsgeschichte unseres Kunden Driscolls: Das US-amerikanische Unternehmen hat mithilfe unserer Business Transformation Suite ein System zur Schulung seiner kritischen Unternehmensrollen etabliert, um die Herausforderungen der Krise zu meistern.

Mein Tipp zum BPM-Trend 1: Nutzen Sie diesen prozessorientierten Ansatz künftig auch in Ihrem Unternehmen, um zu analysieren, wie Sie Ihre Organisation weiterentwickeln sollten und was Sie dafür tun müssen. 

BPM-Trend 2: Customer Excellence wird zu Customer Obsession

In meinem Ausblick auf die BPM-Trends 2020 habe ich vorausgesagt, dass die Trennung von Customer und Operational Excellence zur großen Herausforderung für Unternehmen weltweit werden würde. Diese Hürde haben wir mittlerweile weit hinter uns gelassen.

Es wird Zeit, sich über den Customer Service hinaus zu entwickeln und Customer Excellence anzustreben. Laut einer aktuellen Studie wird das Kundenerlebnis den Preis und das Produkt als wichtigstes Unterscheidungsmerkmal einer Marke überholen, bevor wir das Jahr 2021 erreichen – und das unabhängig von der Branche.

Nur wenn wir genau verstehen, was unsere Kunden wollen und brauchen, können wir auch in Zeiten beispielloser Veränderungen überleben und wachsen.

Mein Tipp zum BPM-Trend 2: Es reicht nicht mehr, sich Jahr für Jahr um einige Prozentpunkte zu verbessern. Es sind unsere Kunden, die definieren, ob wir morgen noch relevant sind und wie die Geschäftsanforderungen der Zukunft aussehen werden. Deshalb wird die effektive Modellierung der Customer Journey im Jahr 2021 auch für Ihr Unternehmen entscheidend sein.

BPM-Trend 3: Datengetriebenes Prozessmanagement wird zur Normalität

Ein Großteil unserer alltäglichen Arbeit beinhaltet eine Form von Technologie und hinterlässt eine digitale Spur. Datengesteuerte Techniken sind daher integraler Bestandteil eines effizienten Prozessmanagements.

Wenn Sie Ihr Unternehmen ohne aussagekräftige Daten transformieren, handeln Sie ähnlich ziellos, als würden Sie einen Lichtschalter in einem dunklen Raum suchen: Irgendwann kommen Sie vermutlich ans Ziel – die Frage ist jedoch, ob diese Vorgehensweise effizient ist.

Im Jahr 2021 werden wir sehen, wie sich Daten von einer bloßen Ressource zu einem Befähiger einer gelungenen Business Transformation entwickeln. Ein Beispiel: Sie können mit den richtigen Daten verfolgen, ob Ihre Transformation das gewünschte Ergebnis bringt. Damit greifen Sie auf Ihre eigenen Ressourcen zurück, um Ihr Unternehmen langfristig voranzubringen. 

Mein Tipp zum BPM-Trend 3: Die Pandemie hat uns gezeigt, dass wir nicht wochenlang warten können, um Einblick in einen bestimmten Prozess zu erhalten. Das gilt auch für Ihr Unternehmen. Sie müssen Ihre Abläufe in Echtzeit verstehen, um schnell und entschlossen handeln zu können.

BPM-Trend 4: Robotergestützte Prozessautomatisierung auf Unternehmensebene

Ein starkes Prozessfundament ist die Bedingung für eine effektive Automatisierung. Dies gilt doppelt, wenn die Versprechen der Hyperautomatisierung vor Ende 2021 realisiert werden sollen. Leider hat die robotergestützte Prozessautomatisierung (RPA) in vielen Fällen noch nicht die Vorteile gebracht, die sich viele Unternehmen erhofft haben. 

Im Jahr 2021 werden wir die Automatisierung im Einklang mit unserer dezentralen Arbeitsweise gezielter einsetzen können. Innerhalb eines optimierten Prozessrahmens können dann auch einzelne Teammitglieder ihre Effizienz steigern, indem sie ihre Fähigkeiten mit der Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit der Automatisierung kombinieren.

Mein Tipp zum BPM-Trend 4: Beim Thema RPA geht es nicht nur um Bots. Konzentrieren Sie sich darauf, die passende Automatisierungstechnologie für Ihren Anwendungsfall auszuwählen, Ihre Prozesse vor der Automatisierung zu vereinfachen und sicherzustellen, dass Menschen und Technologie in Harmonie zusammenarbeiten können.

BPM-Trend 5: Der neue Prozessmanagement-Profi

Im Jahr 2021 wird es eine der entscheidenden Aufgaben für Prozessmanagement-Profis sein, sich auf neue Aspekte ihrer Rolle vorzubereiten. Prozessmanagement ist nicht länger eine rein technische Disziplin. Der Fokus muss auf Kommunikation, dem Aufzeigen von Werten und dem Einbringen der Prozessperspektive in der Chefetage liegen. Schließlich geht es darum, die Organisation der Zukunft zu gestalten. 

2021 bietet die Chance, anders über unsere Arbeit nachzudenken, die Grenzen, denen wir uns gegenübersehen, neu zu bewerten und bei der Entwicklung von Lösungen kreativ zu sein. Die Herausforderung? Als BPM-Profis werden wir uns nicht darauf verlassen können, dass unsere Organisationen den ersten Schritt machen. Das Engagement, prozesszentriert, datengesteuert und kundenorientiert zu sein, muss auf individueller Ebene beginnen. 

Mein Tipp zum BPM-Trend 5: Als Prozessexperte sollten Sie die Chance ergreifen, die sich durch die massiven Veränderungen im Jahr 2020 bietet. Bringen Sie das Thema Business Transformation an die Spitze der „Must-Do“-Liste Ihres Unternehmens und etablieren Sie so einen tiefgreifenden positiven Einfluss auf Ihre Organisation.

Prozessmanagement der Zukunft: Ausblick auf das Jahr 2021

Neugierig geworden? Um zu erfahren, wie wir Ihnen dabei helfen können, die Zukunft der Business Transformation zu meistern (einschließlich der Prinzipien der Customer Excellence), kontaktieren Sie uns einfach oder registrieren Sie sich jetzt für eine kostenlose 30-Tage-Testversion unserer Signavio Business Transformation Suite.

Veröffentlicht am: 18. Dezember 2020 - Letzte Änderung am: 21. Dezember 2020