BPMN 2.0 (Business Process Model and Notation 2.0) ist der aktuelle Standard zur Geschäftsprozessmodellierung. Er erlaubt, Prozesse grafisch abzubilden und für die gesamte Organisation transparent darzustellen.

BPMN 2.0: Die einheitliche Sprache zur Modellierung von Geschäftsprozessen

Der internationale Industriestandard BPMN 2.0 ist eine einheitliche grafische Modellierungssprache, die von der Object Management Group (OMG®) entwickelt wurde. BPMN 2.0 ermöglicht Unternehmen aller Branchen, Geschäftsabläufe zu modellieren und komplexe Prozesslandschaften übersichtlich darzustellen. Dies bildet die Grundlage für professionelles Business Process Management.

BPMN 2.0 wird durch moderne Software-Lösungen wie Signavios Business Transformation Suite unterstützt. In diese Management-Suite ist der Signavio Process Manager integriert, ein modernes BPMN-Tool zur Erstellung und Optimierung von Prozessmodellen und Entscheidungsdiagrammen. Damit haben Prozessverantwortliche ein innovatives Tool zur Hand, um Geschäftsprozesse in BPMN-Diagrammen zu visualisieren, Entscheidungen zu modellieren und in Zusammenarbeit mit dem ganzen Team zu optimieren. Zu diesem Zweck unterstützt Signavio weitere Modellierungssprachen wie DMN 1.1 (Decision Model and Notation 1.1) sowie Archimate® 2.1.

Wie funktioniert BPMN 2.0?

Ein BPMN 2.0-Diagramm besteht aus verschiedenen grafischen Elementen, die die einzelnen Schritte eines Prozesses abbilden. Zu den wichtigsten Elementen dieser Modellierungssprache zählen Tasks, Ereignisse, Gateways, Datenobjekte und andere Elemente. Sie werden durch Sequenz- oder Nachrichtenflüsse miteinander verbunden. In einem Business Process Model nach BPMN 2.0 werden alle diese Elemente in Pools und Swimlanes dargestellt. Pools und Swimlanes dienen der Visualisierung von Rollen und Verantwortlichkeiten innerhalb einer Organisation. Pools stehen für organisatorische Einheiten mit klar definierten Grenzen wie etwa Unternehmen. Lanes repräsentieren dagegen verschiedene Abteilungen, Rollen oder Personen – also die Prozessteilnehmer von Geschäftsprozessen. Signavios BPM-Modellierungstool erleichtert Ihnen die Verwendung dieser BPM-Standards: Mittels Drag & Drop-Funktionen und kollaborativer Elemente werden Ihre Aufgaben in der Prozessmodellierung einfacher, auch ohne viel BPM-Wissen. Sie möchten fit in der Standard-Notation werden und eigenständig Prozesse dokumentieren ? Dann informieren Sie sich doch einmal über unsere nächsten BPMN2.0-Schulungen. Hier erfahren Sie alles über den BPMN-2.0-Standard und den Process Manager.

Wie Sie mit dem BPMN-2.0-Standard Prozesse einfach und einheitlich modellieren

Keine Modellierungssprache ist so intuitiv wie BPMN 2.0. Durch die grafische Darstellung ermöglicht der Industriestandard Organisiationen und Unternehmen, die eigenen Betriebsabläufe genau zu dokumentieren und zu verstehen. Signavios Business Transformation Suite unterstützt die beliebte Notation und verbindet sie mit einer benutzerfreundlichen Arbeitsoberfläche. So ist die Prozessmodellierung für alle Nutzergruppen möglich und bleibt nicht allein IT-Experten vorbehalten.

  • Drag & Drop: Im Process Manager lassen sich alle BPMN-Elemente einfach auf die Zeichenfläche ziehen. Dabei sorgen Hilfslinien und die Möglichkeit zum Einrasten der Elemente für eine korrekte Ausrichtung der Symbole.
  • Spezielle Tools: Bei der Prozessmodellierung steht Ihnen ein Werkzeug zur Verfügung, um Freiräume zu schaffen und damit die Zeichenfläche bequem zu erweitern
  • Prozesse verbinden: Ein intuitives Verknüpfungsmenü unterstützt Sie beim Bearbeiten Ihrer Prozesse: Sie platzieren den Cursor auf einer modellierten Task und die nächsten möglichen Elemente (z. B. eine weitere Task, ein X-Or-Gateway oder ein Endereignis) werden Ihnen zur Auswahl angezeigt, um mit einem Klick hinzugefügt zu werden.
  • Individuelle Anpassung: Für eine unternehmensweit einheitliche Prozessgestaltung können Sie im Signavio Process Manager eigene BPMN 2.0-Modellierungsrichtlinien definieren. Dies hilft Ihnen dabei, Standards und Normen einzuhalten, um sowohl transparente Prozesslandschaften zu erzeugen als auch den Auflagen Ihres Qualitätsmanagements gerecht zu werden.

Erfahren Sie mehr über BPMN 2.0

Sie wünschen einen Überblick über alle BPMN 2.0-Elemente? Werfen Sie gern einen Blick in unsere BPMN-Einführung oder bestellen Sie unser kostenloses BPMN2.0-Poster. So haben Sie die wichtigsten Grundlagen immer im Blick.

Sie kennen bereits die wichtigsten BPMN 2.0-Elemente und fragen sich, wie Sie diese im Alltag gewinnbringend verknüpfen? Laden Sie unser Handbuch zu den Modellierungskonventionen herunter, um auf die wichtigsten Richtlinien zuzugreifen.

Wenn Sie mehr über Signavio und die Business Transformation Suite erfahren möchten, steht Ihnen unser Benutzerhandbuch online zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns gern, wenn Sie Fragen haben oder erfahren möchten, wie Sie BPMN 2.0 für Ihr individuelles Szenario verwenden.

Gern können Sie Ihr Wissen auch praktisch anwenden und die Business Transformation Suite unverbindlich ausprobieren. Hier gelangen Sie zu unserer kostenlosen 30-Tage-Testversion!