3. Februar 2018

Neue / verbesserte Funktionen

  • Wir haben die Performanz beim Navigieren in Ordnern im Collaboration Hub erheblich verbessert.
  • Prozessdokumentationsberichte unterstützen jetzt den thailändischen Zeichensatz.
  • Das Bearbeiten großer Listen von Links in QuickModel (z. B. als benutzerdefinierter Attributwert) kann in einem Fenster als Vollbild erfolgen, welches auch eine Neuordnungsfunktionalität zur Verfügung stellt.

Behobene Fehler

  • Beim Erstellen eines Stellenprofilberichtes aus dem Glossar war der resultierende Bericht leer.
  • Die Position von Beschreibungen auf BPMN-Gateways und ausgehenden Sequenzflüssen befand sich nicht auf der Position, die vom Benutzer beim Öffnen eines Modells festgelegt wurde.
  • Die zuvor definierte Entscheidungslogik wurde beibehalten, wenn eine Verknüpfungsoperation für eine DMN-Entscheidung gelöscht wird.
  • Ereignisse in der Liste der letzten Änderungen auf der Collaboration Hub-Startseite wurden dupliziert.
  • Standardwerte für benutzerdefinierte Attribute wurden nicht korrekt angezeigt.
  • Das Veröffentlichungsdatum änderte sich, wenn veröffentlichte Modelle in einen anderen Ordner verschoben wurden.
  • Wenn Sie sich über ein Signavio Process Manager-Account mit Hub-Lizenz im Signavio Workflow Accelerator anmelden wollten, wurden Sie an den Collaboration Hub, anstelle des Signavio Workflow Accelerators, weitergeleitet.
  • Benutzer mit einer Hub-Lizenz konnten keine PDF-Dateien erstellen oder drucken, veröffentlichte Dateien anzeigen oder veröffentlichte Modelle kommentieren.
  • Neu eingeladene Benutzer mit einer Hub-Lizenz und ohne Gruppenzugehörigkeit  erhalten keine Zugriffsrechte mehr auf die Prozessdokumentationsvorlagen.
  • Diagramme konnten nicht gespeichert werden, wenn die Internetverbindung zwischenzeitlich unterbrochen wurde.
  • Das Migrieren von zeilenbasierten (horizontalen) EPKs zu BPMN führte zu einem falschen Layout.
  • Beim Einloggen wurde eine Fehlermeldung angezeigt, wenn das Passwort eines Benutzers nicht den Anforderungen entsprach. Jetzt werden Benutzer stattdessen auf eine Seite zum Ändern des Passwortes geleitet, wenn ihr Passwort nicht den Anforderungen entspricht.
  • Es war nicht möglich, den Titel eines Modells zu ändern, wenn die Modellierungsrichtlinienprüfung ausgeführt wurde.
  • Es war nicht möglich, Glossareinträge mit dem selben Namen zusammenzuführen.
  • Die Authentifizierung mit SHA-1-Zertifikaten ist jetzt deaktiviert.