Wie jede Person ihren eigenen Schreibstil hat, so hat auch jeder Prozess­modellierer seinen eigenen Modellierungs­stil. Sogar in der standar­disierten Modellierungs­sprache BPMN 2.0 gibt es verschiedene Alternativen für die Darstellung eines Prozesses. Modellierungs­kon­ventionen helfen dabei, die einheitliche und standard­konforme Modellierung von Prozessen im gesamten Unternehmen sicher­zustellen.

Der Signavio Process Editor bietet Ihnen neben individuell konfi­gurier­baren Modellierungs­konventionen auch eine automatische Prüfung auf Regel­konformität. So können Sie Modellierungs­fehler schon währen der Modellierung erkennen und direkt verbessen. Legen Sie als Administrator Ihres Arbeits­bereiches die Modellierungs­regelen einmalig fest und alle Nutzer des Arbeits­bereiches profitieren von der automatischen Überprüfung bei jedem Speichervorgang. Je nach Präferenz können Sie Ihre unternehmens­spezifischen Modellierungs­regeln im Signavio Process Editor hinterlegen oder auf eine Sammlung von Best-Practice-Regeln, wie die eCH-Modellierungs­konventionen oder die BPMN-Method-&-Style-Richtlinien, zurückgreifen.

Mit dem Signavio Process Editor sichern Sie somit die Qualität Ihrer Prozessmodelle – und das ganz nebenbei!