Der Rückblick auf unseren digitalen S/4HANA-Summit 2021

Mit der Migration auf SAP S/4HANA® wird sich die betriebswirtschaftliche Realität in vielen Organisationen verändern. Wer diese ERP-Transformation meistert, etabliert eine leistungsstarke Basis für solide Prozesse und datengetriebene Geschäftsmodelle – beides entscheidende Faktoren für den langfristigen Unternehmenserfolg.

Anwender wie Hochland, Bomag und Hirslanden gehören zu den erfolgreichen Vorreitern in Sachen S/4HANA. Bei unserem diesjährigen S/4HANA-Summit lieferten sie Einblicke in ihre Transformationsinitiaven und teilten ihre wichtigsten S/4HANA-Erkenntnisse. 

Neugierig geworden? In Kürze finden Sie hier alle Recordings unseres S/4HANA-Summits.

Die wichtigsten S/4HANA-Erkenntnisse von Hochland, Bomag und Hirslanden

S/4HANA-Erkenntnis Nummer 1: Es geht nicht um die IT, sondern um Business und People

Der deutsche Nahrungsmittelhersteller Hochland startete vor über 20 Jahren als einer der ersten Anwender mit SAP R/3. Mit dem Umstieg auf S/4HANA will das Familienunternehmen zukunftsfähig bleiben, die Digitalisierung voranbringen und seine Mitarbeiter stärken. 

Im Jahr 2018 startete das Unternehmen mit den ersten Discovery Workshops. Die lokalen Process Owner der einzelnen Landesgesellschaften waren von der Transformationsinitiative zunächst wenig begeistert. Getreu dem Motto “Never change a winning team” favorisierten sie daher wie auch der Rest des Teams zunächst den Brownfield-Ansatz

Mitte des Jahres 2019 erfolgte dann der Kick-Off der Transformationsintiative. Von Anfang im Mittelpunkt: die Prozesse und damit vor allem auch das Business und die Teammitglieder von Hochland. 

Dieser Fokus zahlte sich aus: Am Ende der Konzeptphase war allen Verantwortlichen klar, dass es bei der S/4HANA-Transformation nicht um die IT, sondern um Business und People geht. Daher entschied sich Hochland dazu, seine bestehenden Prozesse mit Hilfe des Greenfield-Ansatzes zu hinterfragen und weiter zu verbessern.

S/4HANA-Erkenntnis Nummer 2: Die Transformation hat großen Einfluss auf die Customer Journey

Die Schweizer Privatklinikgruppe Hirslanden beschäftigt über 12.000 Angestellte in der Alpenrepublik. Mit der Transformation auf SAP S/4HANA® will das Unternehmen die Digitalisierung und Datenanalyse künftig noch besser zum Wohle seiner Patienten einsetzen.

Aus diesem Grund fokussierte sich die Transformationsinitiative von Hirslanden von Anfang an auf das Thema Customer Centricity. Das Ziel: die End-to-End-Prozessstandardisierung von Abläufen wie:

  • von der Patientenregistrierung bis zur Bezahlung
  • vom Einkauf bis zur Entsorgung
  • von der Personalsuche bis zum Personalabgang

Die Prozessmodule sollten in den unterschiedlichen Kliniken der Gruppe einsetzbar sein wie vorgefertigte Bausteine. Der Wert und die Qualität dieser Prozesse steigt mit dem Detaillierungsgrad. 

So konnte das Unternehmen seine S/4HANA-Transformation trotz unterschiedlicher Arbeitsschwerpunkte auf all seine Einrichtungen ausweiten und die Lebensqualität seiner Patienten weiter verbessern. 

S/4HANA-Erkenntnis Nummer 3: Bei Bedarf sollten externe Partner hinzugezogen werden

Die Bomag GmbH ist Weltmarktführer in der Erd-, Asphalt- und Müllverdichtung. Seit Mitte der 90er-Jahre ist das Unternehmen SAP-Kunde. Angestoßen wurde die S/4HANA-Transformation der Bomag durch den großen Digitalisierungsbedarf ihrer Kunden. 

Zu Beginn seiner S/4HANA-Transformation hatte die Organisation mit starkem Silodenken zu kämpfen. Der Umstieg auf S/4HANA sollte daher als Transformations- und Reorganisationsinitiative dienen. Das erste Vorprojekt folgte dann Anfang 2018. 

Den Verantwortlichen wurde schnell klar, dass sie externe Beratung für ihre Initiative benötigten. Mit der Hilfe von außen sollte das interne Consulting-Know-how aufgebaut und ein unternehmensweites Umdenken erreicht werden. 

Bei der Auswahl des externen Partners achtete die Bomag auf eine gemeinsame Sprache und die passende Industriespezialisierung. 

Was Sie für Ihre eigene S/4HANA-Transformation lernen können

Eine S/4HANA-Transformation kann nur dann gelingen, wenn unterschiedliche Faktoren zusammenkommen: eine starke Projektleitung mit umfassenden Befugnissen, die Unterstützung der Führungsebene, ein tiefgreifendes Verständnis der eigenen Prozesse und der Mut, Veränderungen an den Prozessen zuzulassen und ein gutes Business- und IT-Alignment.

In unseren aktuellen Top-4-Tipps für Ihre S/4HANA-Transformation finden Sie weitere sinnvolle Impulse für die Ausgestaltung Ihrer Transformationsinitiative.

Sie wollen erfahren, wie Sie Ihre S/4HANA-Transformation trotz der vielfältigen aktuellen Herausforderungen wirtschaftlich gestalten können? Dann empfehlen wir Ihnen unser aktuelles kostenloses Whitepaper „Erfolg in wechselhaften Zeiten: So sichern Sie die Wirtschaftlichkeit Ihrer  S/4HANA-Transformation”

Veröffentlicht am: 9. März 2021 - Letzte Änderung am: June 9th, 2021