Eine zentrale Prozessplattform als Nachschlagewerk für Mitarbeiter und Führungskräfte

T-Systems und das interne BPM-Projekt „PoMS 3.0“

Der Signavio Process Manager unterstützt im Rahmen des internen BPM-Projekts „PoMS 3.0 (Prozessorientiertes Management System 3.0)“ die einheitliche Prozess­aufnahme und den konti­nuier­lichen Ver­besserungs­prozess (KVP) bei der T-Systems Multimedia Solutions.

Das PoMS 3.0-Projekt der T-Systems Multimedia Solutions zielt darauf ab, die Unternehmens­prozesse standardisiert zu dokumentieren und allen Mitarbeitern zugänglich zu machen. Definierte Prozesse sollen den Mitarbeitern helfen, die Qualität ihrer Arbeits­ergebnisse trotz starkem Unternehmens­wachstum sicherzustellen. Eine zentrale Prozess­plattform dient zudem als Hilfe und Nachschlage­werk für Mitarbeiter und Führungskräfte.

Prozesse kontinuierlich dokumentieren und verbessern mit Signavio

Die optimale Integration des Prozess­modellierungs­werkzeugs in das Intranet war eine der wichtigsten Anforderungen der T-Systems Multimedia Solutions bei der Wahl der geeigneten Software. Nach einer intensiven Auswahl­phase mit mehr als 16 Anbietern entschied sich die T-Systems Multimedia Solutions für den Einsatz des webbasierten Signavio Process Manager.

Im Rahmen des internen Projekts „PoMS 3.0“ unterstützt Signavio mit dem Signavio Process Manager die kontinuierliche Dokumentation und Verbesserung der Prozesse aller Geschäfts­bereiche. Das Projekt wurde von der Geschäfts­leitung ins Leben berufen, um auf kürzere Marktzyklen mit der systematischen Beschleunigung des kontinuierlichen Verbesserungs­prozesses reagieren zu können.

Die zentrale Plattform des neuen Prozess­managements ist das integrierte Prozessportal. Hier werden alle Prozess­beteiligten mit dem Signavio Process Manager miteinander verbunden. Durch seine sehr einfache Handhabung konnte bei allen Mitarbeitern eine hohe Akzeptanz für die Prozess­themen und die daran geknüpften Informationen geschaffen werden.

Die Entstehung neuer Prozesse war zu jeder Zeit und für jeden Mitarbeiter im Intranet abrufbar. Verbesserungs­vorschläge konnten frühzeitig direkt am Prozessmodell abgegeben werden. Durch die Verwendung von einfachen BPMN 2.0 Kernelementen wurden standardisierte Prozessmodelle entwickelt, die für alle Mitarbeiter einheitlich, lesbar und verständlich sind.

Kollaboratives Prozessmanagement

Ein weiteres Entscheidungskriterium für den Signavio Process Manager war die innovative Kommentierungs­funktion, die die kollaborative Prozessaufnahme ermöglicht.

Heute kann jeder Mitarbeiter der T-Systems Multimedia Solutions die Prozess­landschaft in seinem Unternehmen mitgestalten. Er bekommt so eine Vorstellung davon, was im Unternehmen abläuft und sieht sich selbst als Teil der gemeinsam entwickelten Prozesse.

Dank kreativer interner Kommunikations­konzepte und der einfachen Handhabung des Signavio Process Managers konnte das Projekt-Team alle Mitarbeiter von der Wichtigkeit der Initiative überzeugen und eine unternehmens­weite Akzeptanz schaffen.

Das BPM-Projekt der T-Systems Multimedia Solutions wurde mit dem Process Excellence Award 2013 ausgezeichnet.

Auf einen Blick

  • Einfache Einbindung aller Beteiligten
  • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess
  • Unternehmensweite Akzeptanz
  • Nutzung des Collaboration Hub
  • Gewinner PEX Award 2013