Die Arbeit mit Signavio macht einfach Spaß.Dennis Schulze, Mitarbeiter Business Development, myToys.de GmbH

Die myToys.de GmbH mit Sitz in Berlin ist eines der erfolg­reichsten E-Commerce Unternehmen sowie führender Multi-Channel-Anbieter für Kinder­sortimente in Deutschland.

Ziel des BPM-Projekts ist, die Schnelligkeit und Flexibilität des Unternehmens und der Prozesse auch bei starkem Unter­nehmens­wachstum zu sichern. Dafür setzt myToys auf die Prozess­management-Software von Signavio.

myToys setzt auf Signavio

Vor der Implementierung eines unter­nehmens­weiten Prozess­managements hatten viele myToys-Mitarbeiter die Prozesse nur „im Kopf“ oder nutzten Excel-, Word- und Fluss­diagramme, Text­darstellungen und Visio®.

Mit dem Start des BPM-Projekts im Jahr 2012 sollten die Unternehmens­prozesse noch professioneller dokumentiert werden, um sie dadurch besser den sich schnell ändernden Markt­bedingungen anpassen zu können.

Ein weiteres qualitatives Ziel war, die Kommunikation zwischen der IT und den Fachabteilungen weiter zu verbessern. Zu Beginn jeder Prozessaufnahme findet ein initialer Workshop statt. Danach arbeiten die Projektteams, bestehend aus Mitarbeitern der IT und der Fachabteilungen, gemeinsam an der Dokumentation der Prozesse. Zudem gibt es regelmäßige Schulungen und einen direkten Austausch in Form eines „BPMN Board“. Diese monatliche Diskussionsplattform nutzen alle Prozessmodellierer aus der IT und die Prozessverantwortlichen der Fachabteilungen, um BPMNRichtlinien oder Modellierungskonventionen festzulegen und um die Prozesslandkarten-Hierarchien zu besprechen.

Die Prozesse werden jedem Mitarbeiter im unternehmensweiten zentralen Collaboration Hub über das Intranet zur Verfügung gestellt. Somit ist jeder stets über die Fortschritte des BPMProjekts und über Prozessänderungen informiert.
So wird ein gemeinsames Verständnis für die Prozesse im Unternehmen verankert und eine noch effizientere Arbeitsweise ist erkennbar. Positiv ist auch, dass der Schulungsaufwand für neue Mitarbeiter stark reduziert werden konnte, da sie sich mit Hilfe der dokumentierten Prozesse schneller in ihre Aufgaben hineinfinden können.

Auf einen Blick

  • Professionelle Prozessaufnahme
  • Einfache Einbindung aller Prozessbeteiligten
  • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess
  • Verwendung des BPMN-2.0-Standards
  • Unternehmensweite Akzeptanz
  • Collaboration Hub