7. August 2016

Änderungen in der Version 10.3.0 (SaaS)

Neue / verbesserte Funktionen der Signavio Platform

  • Das Design von BPMN Simulation und Kommentierungsansicht wurde aktualisiert.
  • Verlinkungen hinter dem Signavio Logo in der oberen linken Ecke der Anwendungen sind jetzt konsistenter und führen immer zu dem Ordner im Signavio Explorer, der das Diagramm in Verwendung enthält.
  • Die Performance des Collaboration Portals und des Aktivitätsfeeds wurde verbessert.
  • Im Collaboration Portal ist nun eine erweiterte Suche verfügbar, über die die Suchergebnisse besser eingeschränkt werden können. Diese Funktion ist nur bei aktivierter ‘Portal Homepage’-Konfiguration verfügbar und wird in Sharepoint 2010 oder älter (bei Verwendung des IE8 Dokumentenmodus) nicht unterstützt.
  • Neu angemeldete Nutzer haben nun standardmäßig ein wöchentliches Abonnement (Info-Email über Änderungen im Arbeitsbereich) anstatt eines Täglichen.

Neue / verbesserte Funktionen im Signavio Process Editor

  • Eine verbesserte Version der Integration mit dem SAP Solution Manager ist jetzt auf Anfrage verfügbar. Unter anderem können nun mehrere Konnektoren eingebunden werden und Transaktionen flexibler verwaltet werden.

Neue / verbesserte Funktionen im Signavio Decision Manager

  • Der DMN 1.1 XML Export wurde erweitert. Er umfasst nun weitgehend alle angebotenen Konzepte (Ausnahme: Multi-Instance-Decisions und Einheiten für Zahlenwerte).
  • In Entscheidungstabellen werden einzelne Hierarchiewerte nun mit kompletten Pfad angezeigt, statt nur des Wertes im Blattknoten.

Behobene Fehler

  • In BPMN 2.0 Konversationsdiagrammen lassen sich Textannotationen nicht beschriften. Außerdem lassen sie sich nicht rechtsbündig positionieren.
  • Im Glossar werden beim Excel-Import von Glossarbegriffen in bestimmten Fällen Einträge mit Umlauten ignoriert.
  • Die erweiterte Suche ist im Signavio Explorer für Nutzer mit QuickModel-Lizenz nicht aktiv.
  • Bei Einbettung des Collaboration Portals in Sharepoint 2010 und älteren Versionen werden breite Kundenlogos nicht korrekt angezeigt.
  • In bestimmten Fällen ist das Layout generierter Modelle im QuickModel fehlerhaft.
  • Bei der Verwendung von Glossareinträgen mit Sonderzeichen werden im Editor in bestimmten Fällen fehlerhafte Elementnamen angezeigt.
  • Die Komponente für den Vergleich von Revisionen und Diagrammen ist im Deutschen nicht konsistent benannt.