7. März 2018

Die Datenschutzgrundverordnung ist derzeit ein wichtiges Thema in der Europäischen Union. Signavio setzt auf zuverlässige Datensicherungsmaßnahmen, um die Daten seiner Kunden zu schützen.

„Als SaaS-Anbieter, der einen Großteil seiner Services in der Could zur Verfügung stellt, wissen wir, dass die DSGVO sich auf unsere alltägliche Arbeit und unseren Umgang mit personenbezogenen Kundendaten auswirkt und besondere Anforderungen an die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung dieser Daten stellt“, sagt Signavios Co-CTO Willi Tscheschner.

Durch eine Vielzahl an unterschiedlichen Methoden stellt Signavio sicher, dass seine Kundendaten geschützt sind. Dazu zählen:

  • Die Beschäftigung eines designierten Datenschutzbeauftragten, der den Überblick hat, wie und warum Signavio Daten erhebt und verarbeitet
  • Eine aktualisierte Datenschutzvereinbarung, die die Anforderungen der DSGVO widerspiegelt und die rechtzeitig vorliegt
  • Zuverlässige interne Prozesse für den Umgang und die Verarbeitung von Kundendaten, vor allem von persönlichen Daten
  • Rechenzentren mit Sitz innerhalb Deutschlands, um sicherzustellen, dass Daten von EU-Bürgern nicht außerhalb der Europäischen Union transferiert werden

Wenn Sie näher erfahren möchten, wie Sie Ihre Organisation auf die DSGVO vorbereiten können, laden Sie hier unseren Infoflyer herunter. Um herauszufinden, wie die Signavio Business Transformation Suite Ihre Organisation bei der Umsetzung der DSGVO unterstützen kann, vereinbaren Sie gern eine Live-Demo unter info@signavio.com!