Signavio gibt weltweit strategische Partnerschaft mit Fujitsu bekannt zur Transformation von Geschäftsprozessen auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Produktion

16. November 2021

Berlin und Tokio, 16. November 2021 – Im Rahmen einer globalen strategischen Partnerschaft wollen Signavio, ein führender Anbieter von Business-Transformations-Lösungen, und Fujitsu Limited gemeinsam Acceleratoren entwickeln, die die Einführung von Industrie 4.0-Technologien bei Fertigungsbetrieben vorantreiben. Die neue Vereinbarung erweitert die bereits bestehende Partnerschaft zwischen Fujitsu und SAP.

Die Acceleratoren werden Unternehmen durch den Einsatz der SAP Signavio Process Transformation Suite dabei helfen, Ineffizienzen in ihren derzeitigen Fertigungsprozessen aus dem Weg zu räumen. Die integrierte Lösung wurde für die Modellierung, Verwaltung, Analyse, Optimierung und Ausführung von Geschäftsprozessen entwickelt. Die SAP Signavio Lösungen sind ein zentraler Bestandteil des BPI (Business Process Intelligence) -Portfolios von SAP und ermöglichen es Unternehmen, ihre Geschäftsprozesse schnell und im großen Maßstab zu verstehen, zu verbessern und zu transformieren.

Seit vier Jahrzehnten unterstützt Fujitsu Unternehmen weltweit bei der Nutzung von SAP-Geschäftsanwendungen mit modernster, zuverlässiger Technologie sowie Beratungsservices. Das SAP-Angebot von Fujitsu umfasst auch den Support für die neue „RISE with SAP“-Initiative, deren Fokus auf der erfolgreichen Durchführung von Projekten rund um die digitale Transformation liegt.

Die Erfahrungen der Business Consulting Division von Fujitsu zeigen, dass die Business-Transformation für viele Unternehmen zu einer Kernaufgabe wird. Fujitsu will deshalb Signavio-Lösungen in das Portfolio aufnehmen.

Um agiler zu werden, setzen Unternehmen Industrie 4.0-Technologien ein, die die Geschäftsprozesse in der Fertigung und darüber hinaus drastisch verändern. Fujitsu und Signavio werden gemeinsam Beschleuniger entwickeln, die es den Firmen ermöglichen, ihre Arbeitsabläufe leichter zu transformieren, um so den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden.

„Diese strategische Partnerschaft wird Fertigungsunternehmen auf der ganzen Welt mit den notwendigen Werkzeugen ausstatten, um Systeme und Prozesse, die die Grundlage für eine erfolgreiche digitale Transformation darstellen, abzubilden, zu modellieren und zu verwalten. Diese Werkzeuge werden die Unternehmen in die Lage versetzen, das Potenzial von Industrie 4.0-Technologien auszuschöpfen“, erklärt Dr. Gero Decker, General Manager Business Process Intelligence bei SAP und Mitgründer von Signavio. „Wir freuen uns über die Möglichkeit, unsere Beziehung zu Fujitsu im Interesse unserer globalen Kundenbasis zu vertiefen.“

„Angesichts der aktuellen Herausforderungen der weltweiten Wirtschaft sind wir davon überzeugt, dass Business Process Redesign und Optimization essentielle Services für unsere Kunden sind, mit denen sie ihre Effizienz steigern und ihre Kosten senken können“, ergänzt Mikihito Saito, Fujitsu Global Head of SAP Solutions. „Fujitsu ist sehr gut positioniert, um Unternehmen dabei zu helfen, ihre Produktivität zu verbessern, indem wir unsere Expertise und die Signavio Lösungen von SAP einbringen.“

Fujitsu beobachtet eine Zunahme von Unternehmensanfragen zur Behebung von Prozesslücken, die häufig durch unstrukturierte Ansätze im Business Process Management verursacht werden. Um Prozesse zu optimieren und Ergebnisse zu erzielen, hat sich die SAP Signavio Process Transformation Suite als äußerst effektiv erwiesen.

Signavio und Fujitsu werden Unternehmen eine detaillierte Übersicht ihrer aktuellen Prozesse zur Verfügung stellen, um diese zu analysieren und fundierte Entscheidungen treffen zu können. Dieser evidenzbasierte Ansatz im Gegensatz zu einem rein beratenden Vorgehen verkürzt nicht nur die Zeit, die für das Sammeln von Daten aufgewendet wird, von Monaten auf Wochen, sondern liefert auch ein genaueres Ergebnis. Durch die Kombination der Kompetenzen von Signavio und Fujitsu können Unternehmen ihre Arbeitsabläufe optimieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern.