Um den Erfolg eines Unternehmens langfristig zu sichern, muss die Effizienz von Arbeitsabläufen immer wieder analysiert werden. Es geht vor allem darum:

  • Verantwortlichkeiten klar zuzuweisen
  • Flaschenhälse zu erkennen,
  • Kosten zu sparen und
  • Qualitätsstandards einzuhalten.

Aber auch die Zusammenarbeit im Team und über die Abteilungsgrenzen hinaus ist ein entscheidender Faktor für die Verbesserung der Unternehmensperformance. Viele Praxisbeispiele zeigen: Das Wissen aller ist der Schlüssel zum Erfolg für eine effiziente Umsetzung der täglichen Aufgaben und für die Bewältigung neuer Herausforderungen. Nur wenn alle Mitarbeiter einbezogen werden und Informationen an einer zentralen Stelle gebündelt werden, kann ein Unternehmen Wachstum erlangen und sich auf dem Markt behaupten. Verteilen Sie das wertvolle Wissen über Ihre Arbeitsabläufe nicht auf verschiedene Word- und Excel-Tabellen oder in Visio-Zeichnungen, setzen Sie auf Business Process Management und auf eine professionelle Software!

Welchen Mehrwert bietet Ihnen Business Process Management?

Einen Prozess zu modellieren und ihn mit dem ganzen Team zu teilen funktioniert in wenigen Minuten. Sind die einzelnen Schritte eines Arbeitsablaufs erst einmal erfasst, ist auf einen Blick erkennbar, wer für welche Aufgaben zuständig ist und an welchen Stellen Übergaben stattfinden.
Egal, um welche Branche es sich handelt, das Prozessmanagement ist in allen Wirtschaftszweigen längst zu einer gefragten Methode geworden. In einer Modellierungsplattform lassen sich Abläufe einheitlich darstellen

und auf Standards hin überprüfen. Es ist somit eine ideale Ausgangsbasis für das Qualitätsmanagement. Ein weiteres Beispiel ist die Personalplanung: Personalverantwortliche können an Diagrammen Kennzahlen hinterlegen und mittels einer Simulation feststellen, zu welchen Zeiten Ressourcen benötigt werden. Das Kosten-und Risikomanagement ist ebenfalls ein beliebtes Einsatzszenario und macht das Prozessmanagement für Banken unverzichtbar.

Signavio – Business Process Management für alle:

Prozess- und Qualitätsmanager fragen sich häufig: Wie mache ich die Relevanz des Themas BPM in meinem Unternehmen deutlich?

Wie kann ich das wertvolle Wissen meiner Mitarbeiter für die Optimierung der Prozesse gewinnen? Die Antwort ist ganz einfach: Lassen Sie Ihre Mitarbeiter mit Signavio zur tragenden Säule Ihrer Prozessinitiative werden.

Vom Web 2.0 lernen

Dienste wie Wikipedia, Twitter oder LinkedIn aber auch Blogs haben es ermöglicht, Informationen mit anderen zu teilen und gemeinsam zu bearbeiten. Warum also nicht auch das Business Process Management kollaborativer gestalten und dabei auf Web-2-0-Funktionen setzen?

Aus dieser Fragestellung heraus entwickelte Signavio 2009 das erste, komplett web-basierte BPM-Werkzeug. Das Teilen von Prozessen, das gemeinsame Bearbeiten und das Einbinden aller Mitarbeiter in die Modellierung – ob Anfänger oder Profi – ist für viele Manager heute ein nachhaltiges Erfolgskriterium.

Signavio ermöglicht einen Zugang für unterschiedliche Niveaus und eine unkomplizierte Abstimmung des gesamten Teams auf der Basis von Prozessdiagrammen.

Durch Teamarbeit gemeinsam Optimierungspotentiale erkennen

Gemeinsam erarbeitete Prozesse haben den Vorteil, dass Optimierungpotentiale von vorn herein besser erkannt werden. Gleichzeitig steigern BPM-Beauftragte gezielt die Akzeptanz der verfolgten Ziele, wie die Einhaltung von Qualitätsstandards oder die effiziente Ausführung der täglichen Aufgaben. Mehr als 750 Kunden vertrauen uns. Wir laden Sie ein, sich ebenfalls von

Signavio zu überzeugen, mit unserer kostenlosen 30-Tage-Testversion: www.signavio.com/try. Sie möchten noch mehr Wissenswertes über unsere Software erfahren und die Funktionen live erleben? Schauen Sie doch einmal in unseren kostenlosen Webinaren vorbei. Hier stellen unsere Experten Ihnen Signavio im Detail vor. www.signavio.com/de/products/webinare/