25. Juli 2019

Behobene Fehler

  • Wenn eine Aufgabe direkt nach Eingabe eines Wertes in ein Formularfeld abgeschlossen wurde, wurden gültige Einträge als ungültig gekennzeichnet. 
  • Bei langsamen Netzwerkverbindungen konnte es passieren, dass bei der Eingabe von Werten in mehrere Felder einer Aufgabe Eingaben überschrieben wurden.

Ankündigung

In der nächsten Version von Workflow Accelerator 3.96 (in der Kalenderwoche 31) werden wir eine verbesserte Datumsfeld-Validierung in Signavio Workflow Accelerator einführen

Was wird sich ändern?

In der kommenden Version 3.96 wird die Datumsfeld-Validierung verbessert. Die Validierung prüft, ob ein angegebenes Jahr wirklich gültig ist und verhindert, dass durch ungültige Werte Probleme im weiteren Verlauf auftreten können.

Ein gültiger Wert für ein Jahr ist eine Zahl zwischen 1 und 9999.
Ein ungültiges Wert für ein Jahr kann auf zwei verschiedene Arten ins System gelangen:

1. Ungültiger Wert erstellt durch eine JavaScript Aktion

Mit Hilfe einer JavaScript Aktion können Sie neue Variablen wie z. B. ein Datumsfeld erstellen. Das Format dieser Variablen kann angepasst und ein bestimmtes Datum festgelegt werden, einschließlich des Jahres. Dieses Jahr muss gültig sein, da sonst Probleme wie fehlerhafte Reports auftreten, weil der Report das falsche Datumsformat nicht anzeigen kann.

2. Ungültige Jahre gesendet von einer konfigurierbaren Datenschnittstelle (custom data connector)

Bei Verwendung einer konfigurierbaren Datenschnittstelle (custom data connector) werden Informationen aus einer externen Datenbank gesendet, die in Ihrem Workflow verwendet werden können. Wenn diese Schnittstelle ungültige Daten sendet, kann der Wert nicht verwendet werden, daher würde sich der entsprechende Eintrag in einem Formular nicht auswählen lassen.

Die verbesserte Validierung in der Fallausführung verhindert die Erstellung ungültiger Datumswerte in Ihren Workflows. Ein ungültiges Jahr kann zu fehlerhaften Information in unserer Datenbank und somit zu Problemen mit Reports oder unerwartetem Verhalten des Systems führen.

Sind Sie von der Änderung betroffen?

Diese Änderung betrifft nur Workflows, in denen

  • JavaScript-Aktionen ungültige Datumsfelder erzeugen oder
  • konfigurierbare Datenschnittstellen (custom data connectors) verwendet werden, die ungültige Datumsformate senden

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie, wie Sie Ihre Workflows überprüfen können.

Wie können Sie Probleme durch die bevorstehende Änderung vermeiden?

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Workflows und die konfigurierbaren Datenschnittstellen (custom data connectors) zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen.

Wenn Sie JavaScript Aktionen nutzen, in denen Datumsfelder erstellt oder modifiziert werden:

  • Überprüfen Sie diese Aktionen auf die Zuordnung von Datumsfeldern und stellen Sie sicher, dass das Jahr gültig ist (Zahl zwischen 1 und 9999).

Wenn Sie konfigurierbare Datenschnittstellen (custom data connectors) verwenden, die Daten senden:

  • Überprüfen Sie die Schnittstelle und die Datumsfelder:
    • Öffnen Sie das Menü “ Services & Konnektoren“ und suchen Sie nach Schnittstellen, die Daten vom Typ „date“ enthalten.
    • Überprüfen Sie die Implementierung der Schnittstelle und stellen Sie sicher, dass keine ungültigen Daten erstellt werden können.

Wenn die verbesserte Validierung in Kraft tritt und Ihre Workflows nicht richtig konfiguriert sind, kann dies zu Problemen bei der Fallausführung führen:

Wenn Sie einen Fall mit einer JavaScript-Aktion ausführen, die ein ungültiges Jahr enthält (z.B. 20190 statt 2019), stoppt die Fallausführung mit einem Fehler. Dieses Verhalten verhindert, dass Sie den Fall abschließen können. Wenn Sie ungültige Daten über Ihre Schnittstelle senden, kann der Wert im Formular nicht ausgewählt werden, was Sie daran hindert, die Aufgabe und damit auch den Fall abzuschließen.

Um derartige Probleme zu vermeiden, möchten wir Sie bitten, innerhalb der nächsten zwei Wochen Ihre Workflows und Schnittstellen in Ihrem Arbeitsbereich zu überprüfen.