5. September 2019

Das 13.3.1 On-Premises-Release des Signavio Process Managers enthält Features und Fehlerbehebungen der folgenden Software-as-a-Service-Veröffentlichungen:

Neu in dieser Version:

  • Sie können nun vom “Freigeben”-Menü aus die veröffentlichte Version eines Diagramms im Hub ansehen.
  • Sie können alle selbst erstellten Inhalte ins Übersetzungs-Austauschformat (PO-Dateien) exportieren. Nachdem die Dateien übersetzt wurden, können Sie die Dateien wieder in den Process Manager importieren.
  • RACI-Reports listen jetzt auch auslösende Nachrichten-Ereignisse für BPMN-Modelle auf. Außerdem können Sie diese Ereignisse jetzt als Aktivitäten im Collaboration Hub aufgelistet sehen.
  • Wir haben das Kommentar-Verhalten angepasst. Nutzer mit einer Collaboration Hub-Lizenz können nur Kommentare sehen, die in einer veröffentlichten Modell-Revision erstellt wurden. Modellierer können wie gewohnt alle Kommentare zu veröffentlichten und unveröffentlichten Modell-Revisionen im Editor sehen. Wir empfehlen Modellierern, die auf Kommentare zu einer veröffentlichten Revision antworten möchten, zum Collaboration Hub zu wechseln und dort die veröffentlichte Modell-Revision zu kommentieren.
  • Sie können nun Attribute eines verknüpften Subprozesses auf einem verlinkenden Element visualisieren. Zum Beispiel bei einem zugeklappten BPMN 2.0-Subprozess. Dazu müssen Sie das Attribut für den Elementtyp definieren und im verlinkten Subprozess einen Wert für das Attribut festlegen.

Wichtige Hinweise

  • Mit dieser Version wurde die Unterstützung für MS SQL Server 2008 beendet.
  • Sie können Ihre On-Premises-Installation nur ab Version 12.3.4 und später aktualisieren. Falls Sie eine frühere On-Premises-Version verwenden, aktualisieren Sie zuerst auf Version 12.3.4.
  • Aufgrund von Datenbankänderungen können Sie nicht direkt von Version 9.2.x oder früher auf Version 13.3.1 aktualisieren. Wenn Sie ein Update von Version 9.2.x oder früher durchführen möchten, wenden Sie sich an den Signavio Kundensupport.
  • Die Hardwareanforderungen wurden erhöht, mehr dazu hier.

Mit dem 13.3.1 On-Premises-Release von Signavio Process Manager haben wir Signavio Workflow Accelerator Version 3.99 veröffentlicht.

Das Release enthält alle Features und Fehlerbehebungen der folgenden Software-as-a-Service-Veröffentlichungen:

Wichtige Hinweise

  • Wenn Sie den Signavio Workflow Accelerator zusammen mit Signavio Process Manager verwenden, überprüfen Sie die Kompatibilitätsliste, um sicherzustellen, dass die Versionen der Systeme miteinander kompatibel sind. Wir empfehlen, beide Systeme auf die neuesten verfügbaren Versionen zu aktualisieren.
  • Sie können nicht direkt von Version 3.72 oder früher auf Version 3.99 aktualisieren. Lesen Sie mehr dazu in den Aktualisierungshinweisen für Version 3.99.
  • Mit dieser Version haben wir eine verbesserte Datumsfeld-Validierung eingeführt. Es wird überprüft, ob ein bestimmtes Jahr wirklich gültig ist, um zu verhindern, dass später Probleme auftreten. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Neu in dieser Version:

  • Verbesserte Gesamtperformanz der Anwendung und insbesondere des Prozess-Editors
  • Kürzere initiale Ladezeit
  • Die „Felderübersicht“ beinhaltet nun auch die Verwendung von Feldern.
  • Mit dieser Version können Sie sich von allen Geräten auf einmal abmelden.
  • Die Darstellung der “Prozesse”-Seite und aller Aufgabenseiten wurde verbessert, um die Navigation für eine hohe Anzahl an Prozessen oder Aufgaben zu erleichtern.
  • Um Workflows schneller und einfacher zu erstellen, können Sie nun Elemente aus dem Shape-Menü auf eine Transition ziehen, um das Element direkt einzufügen, und Sie können mit nur einem Klick eine neue Rolle oder ein neues Eingabefeld direkt erstellen.

Beachten Sie, dass Process Intelligence Ihnen nur als SaaS-Version zur Verfügung steht.