12. November 2017

Neue / verbesserte Funktionen

  • Serbisch wird als Sprache für Diagramminhalte unterstützt.
  • Die Prozesshierarchie-Pyramide im Collaboration Hub ist auch für Prozesslandkarten-Diagramme verfüg- und konfigurierbar.
  • Sie können beim Bearbeiten von Customer Journey Map-Diagrammen auf das Glossar zugreifen.
  • Visuelle Richtlinien helfen beim Ausrichten von Elementen in Customer Journey Map-Diagrammen.
  • Im Governance-Report werden Nutzer, die SAML-basierten Single-Sign-On verwenden in den entsprechenden Nutzungsstatistiken berücksichtigt.
  • Falls mehrere Nutzer ein Diagramm gleichzeitig editieren, wird auch in der QuickModel-Ansicht eine entsprechende Warnung angezeigt. (Vorher war dies lediglich im grafischen Editor der Fall.)
  • Beim Erstellen von Sichten für BPMN 2.0-Diagramme können Sie konfigurieren, ob Freiräume entfernt werden sollen, die durch das Auslassen von Elementen entstehen.
  • Nutzer des Process Managers, die sich über SAML-basierten Single-Sign-On einloggen, werden nun automatisch als Modellierungsnutzer authentifiziert. Vor diesem Release mussten die Nutzer manuell den „Als Modellierer anmelden“-Button klicken.

Behobene Fehler

  • Fehlende Pflichtattribute wurden vom Modellierungskonvention-Check nicht erkannt, wenn ein Attribut gelöscht wurde, ohne dass es vorher von der Liste der Pflichtattribute in der Konfiguration der Konvention entfernt wurde.
  • Über den „Bild einfügen“-Dialog des Texteditors im Process Manager konnten keine Bilder eingefügt werden, die bereits in den Arbeitsbereich des Process Managers hochgeladen wurden.
  • Beim Export von Kommentaren aus der „Kommentieren“-Ansicht wurde der Informationstext immer in der Standardsprache des Arbeitsbereichs angezeigt, auch wenn eine andere Sprache in der Export-Konfiguration ausgewählt wurde.
  • Im tabellarischen Glossarexport wurden indirekt verlinkende Diagramme nicht aufgeführt.
  • ArchiMate-Relationsregeln waren nicht auf dem Stand der neuesten Version des Standards. Zudem wurden Kanten nicht in der richtigen Elementgruppe aufgeführt.
  • Die „Verwendungen anzeigen“-Funktion im Glossar zeigte per Diagramm lediglich ein Element an, auch wenn mehrere Elemente den entsprechenden Glossareintrag referenzierten.
  • Die Aris Markup Language (AML)-Importfunktion erstellte Organigramme immer als leere Diagramme.