Signavio Process Manager: Änderungen in der Version 14.6.0 (SaaS)

21. September 2020

Mit der Version 14.6.0 von Signavio Process Manager veröffentlichen wir die folgenden neuen Funktionen und behobenen Fehler:

Neue / Verbesserte Funktionen

  • Signavio unterstützt jetzt die clientseitige SSL-Authentifizierung zwischen dem SolMan-Konnektor und SAP Solution Manager 7.2.
  • Wir haben die Konfigurationsoptionen für Single Sign-On (SSO) erweitert:
    • Administratoren können nun SSO für ihren Arbeitsbereich selbstständig und ohne die Hilfe des Signavio-Supports einrichten.
    • Sie können einstellen, dass Nutzerkonten automatisch erstellt werden, wenn sich neue Nutzer zum ersten Mal anmelden (Just-in-Time-Provisioning).
    • Sie können die Anmeldung mit E-Mail und Passwort über die Sicherheitseinstellungen im Explorer deaktivieren. Der Zugriff auf Signavio erfolgt dann nur noch über SSO.

Aus Sicherheitsgründen müssen alle Kunden, die bereits SSO mit SAML eingerichtet haben, ihre Konfiguration in den nächsten Monaten aktualisieren. Signavio wird Sie darüber informieren, wie lange Sie ihre bestehende Konfiguration beibehalten können. Lesen Sie mehr im Abschnitt Single Sign-On mit SAML.

Behobene Fehler

  • Wenn englische Modelle lange deutsche Bezeichnungen trugen, war es nicht möglich, Modelle als Bilder zu exportieren und die Kommentaransicht oder die BPMN-Simulation zu öffnen. Dies haben wir behoben.
  • Die Namen referenzierter Modellierungselemente wurden in der Übersicht der BPMN-Simulation nicht angezeigt. Dies haben wir behoben.
  • Der wiederholte Export von Prozessen in den SAP Solution Manager 7.2 führt nicht mehr zu doppelten Einträgen in der „Process Step Library“.

Bitte beachten Sie, dass dieses Software-Release im Laufe der nächsten Tage auf unseren verschiedenen Systemen https://app-au.signavio.com, https://editor.signavio.com und https://app-us.signavio.com bereitgestellt wird. Die aktuelle Softwareversion finden Sie im Hilfemenü.