„Segnavia” ist italienisch und bedeutet “Wegweiser”. Mit der Cloud-Software Business Transformation Suite navigiert Signavio mehr als 1.000 Kunden durch ihre alltäglichen Abläufe, Prozesse und Entscheidungen – und damit durch den konstanten Wandel der Märkte.

Unsere Philosophie

Viele Unternehmen stehen heute vor der Aufgabe, sich stets zu verändern oder neu zu erfinden, um auf die Anforderungen des Marktes zu reagieren. Ob es dabei um neue Technologien, veränderte Richtlinien oder das Know-how der Mitarbeiter geht – immer stellt sich auch die Frage, in welche Richtung sich Unternehmen bewegen, um langfristig erfolgreich zu sein. Nur, wer das Wissen über die einzelnen Prozesse seines Unternehmens im Blick behält und in wichtige Entscheidungen mit einbezieht, verändert sich auch in die richtige Richtung.

Daher hat Signavio einen Wegweiser für Abläufe, Prozesse und Entscheidungen entwickelt: die Business Transformation Suite. Die Cloud-Software für branchenübergreifendes kollaboratives Prozess- und Entscheidungmanagement bietet Unternehmen Orientierung in Zeiten des konstanten Wandels.

Wie alles begann

Wie eine Straßenkarte zeigt ein professionelles Prozess-, Entscheidungs- und Workflowmanagementsystem die zentralen Wege und Richtungen innerhalb einer Organisation auf: Wer mit dem Finger den Weg vom Start bis zum Ziel entlangfährt, sieht die einzelnen Streckenabschnitte und Kreuzungen und erkennt, welche Punkte sich überschneiden oder an welchen Stellen Arbeit liegenbleibt. Dieses Wissen entsteht erst über Abteilungs- und Hierarchiegrenzen hinweg – als gemeinschaftliches Projekt, in das jeder Mitarbeiter einbezogen wird.

Eine Software zu entwickeln, die genau auf diesem teamübergreifenden Prozesswissen basiert, war das Ziel von vier Studenten des Hasso-Plattner-Instituts in Potsdam. Sie hatten erkannt, wie wichtig das abteilungsübergreifende gemeinschaftliche Wissen für die Modellierung von Prozessen und Workflows ist. Zwar prägte dieser Ansatz zu dieser Zeit die akademischen Diskurse, doch fehlte eine kollaborative Plattform, die Unternehmen erlaubte, auf das Prozesswissen ihrer Mitarbeiter zuzugreifen.

Daher starteten die Studenten ein Forschungsprojekt: Sie entwickelten ein Modellierungswerkzeug, das auf den interaktiven und kollaborativen Elementen des Web 2.0 basierte. Aus dieser Idee entstand 2006 der erste Prototyp der Software – und 2009 das Unternehmen Signavio. Die Gründer brachten den Signavio Process Manager und damit die erste kollaborative und komplett webbasierte BPM-Software auf den Markt.

Vom Startup zum Global Player – Signavio heute

Seitdem entwickeln sich unsere Software und unser Unternehmen stets weiter. Mit Signavio Workflow Accelerator nahm Signavio weitere technologische Innovationen in sein Produktportfolio auf, die den kollaborativen Ansatz vom Prozess- auf das Entscheidungs- und Workflowmanagement erweiterten. Diese Funktionalität ergänzte das Big-Data-Analyse-Tool Process Intelligence. Aus diesen vier Technologien setzt sich heute die Signavio Business Transformation Suite zusammen – die kollaborative Cloudlösung, die Unternehmen durch den Wandel navigiert.

Dieses Konzept kommt in allen Branchen gut an, wie der wachsende internationale Erfolg von Signavio beweist: Aufgrund der weltweit steigenden Nachfrage gründete Signavio 2012 eine Niederlassung in Sunnyvale, Kalifornien und 2013 in Singapur. Heute besitzt Signavio weitere Standorte in Australien, der Schweiz, Frankreich und Großbritannien. Weltweit zählt Signavio insgesamt mehr als 150 Mitarbeiter – und es werden immer mehr!