15. Februar 2015

Verbesserungen in der Version 8.5.0 (SaaS)

Neue / verbesserte Funktionen

  • Weitere Papierformate für den PDF Export: Es stehen nun elf Papierformate für den PDF Export zur Auswahl, insbesondere große Formate für den Ausdruck in den Größen DIN A1 oder DIN A0. Außerdem kann man nun auswählen, ob kleine Diagramme die gesamte Seite ausfüllen sollen.
  • Name eines Arbeitsbereichs: Einem Arbeitsbereich kann nun explizit ein Name gegeben werden. Zuvor wurde der Name aus dem Namen und der Organisation des Arbeitsbereichsleiters abgeleitet. Dies hilft vor Allem Nutzern, die mehrere Arbeitsbereiche mit demselben Zugang verwenden.
  • BPM Collaboration Portal: In der Fußzeile wird nun angegeben, welche Revision eines Diagramms wann veröffentlicht wurde. Die Detailansicht zu einem Element in der Diagrammansicht beinhaltet nun ein Sprechblasensymbol, um direkt zu der Kommentareingabe zu wechseln.
  • Solution Manager Connector: Die Synchronisation zwischen dem Signavio Process Editor und einem SAP Solution Manager System wurde weiter verbessert und ausfallsicherer gemacht. Außerdem wurde das Installationspaket wesentlich verkleinert.
  • Der Prozesshandbuch-Template Editor erlaubt es nun, in statischen Tabellen Inhalte direkt im Template zu hinterlegen.

Behobene Fehler

  • In bestimmten Fällen funktioniert der Glossar Excel Import bei der Verwendung des Microsoft Internet Explorer 11 nicht.
  • Der Glossarimport Dialog zeigt auch versteckte Glossarkategorien an.
  • In bestimmten Fällen kommt es bei der Überprüfung von Modellierungskonventionen zu einem Fehler, wenn das Diagramm auf einen Unterprozess verlinkt, auf dem der Nutzer keinen Zugriff hat.
  • In bestimmten Fällen lädt das neue BPM Collaboration Portal nicht.
  • Im Prozesshandbuch-Template Editor werden keine Verlinkungen auf Dokumente angezeigt, die im Template-Verzeichnis liegen.
  • In bestimmten Fällen werden verlinkte Unterprozesse im Prozesshandbuch nicht mit ausgegeben.
  • Vertikal ausgerichtete Pools und Lanes werden in Prozesshandbüchern in bestimmten Fällen nicht korrekt ausgegeben.
  • Einige angeheftete Zwischenereignisse in BPMN 2.0 werden falsch dargestellt, wenn die Option “Aktivität abbrechen” deaktiviert ist.
  • In Prozesslandkarten werden in bestimmten Fällen die Bezeichner von zugeklappten Prozessen nicht korrekt rotiert.