22. Mai 2016

Änderungen in der Version 9.9.0 (SaaS)

Neue / verbesserte Funktionen der Signavio Platform

  • Im Portal können nun verlinkende und verlinkte Diagramme angezeigt werden. Dies kann über die Portalkonfiguration eingestellt werden.
  • Beim Kopieren von Modellelementen werden soweit möglich die IDs beibehalten, wodurch verschiedene Modelle besser verglichen werden können.

Neue / verbesserte Funktionen im Signavio Process Editor

  • Beschreibungen von ArchiMate Elementen können nun auch visualisiert werden.

Neue / verbesserte Funktionen im Signavio Decision Manager

  • Die Eingabeoberfläche im Decision Test Lab wurde verbessert und erleichtert so die Verwaltung von Tests mit vielen Eingabewerten.
  • Das Kopieren und Einfügen von Entscheidungstabellen wird nun vollständig unterstützt.
  • Zusätzliche Verifikationswarnungen helfen Ihnen bei der Überprüfung von Entscheidungstabellen.

Behobene Fehler

  • Beim Buchen von Lizenzen über den Signavio Explorer fehlen diese manchmal in der Übersicht der Bestätigungmail.
  • Im Signavio Explorer verrutschen in bestimmten Fällen die Knöpfe zur Auswahl des Einbettungsmodus von Modellen.
  • Bei der Überprüfung von Modellen durch Modellierungsrichtlinien werden in bestimmten Fällen fälschlicherweise Warnungen zu Attributinkonsistenzen mit verlinkten Glossareinträgen angezeigt.
  • Im Editor werden Attributwerte verlinkter Glossareinträge auch dann übernommen, wenn der Typ nicht übereinstimmt.
  • In bestimmten Fällen werden im Editor Attributwerte verlinkter Glossareinträge nicht korrekt übernommen.
  • Nachdem ein Glossareintrag im Editor verlinkt wurde, aktualisiert sich die Attributleiste nicht automatisch.
  • Im Editor wird in bestimmten Fällen keine Warnung angezeigt, wenn ein Attribut geändert werden soll, das von einem verlinkten Glossareintrag vorgegeben ist.
  • Im Glossar werden Ordnereinträge im Dateiuploaddialog nicht alphanumerisch sortiert.
  • In bestimmten Fällen werden formatierte Textattribute von Glossareinträgen nicht korrekt dargestellt
  • Im Glossar werden in bestimmten Fällen in der Beschreibung eines Glossareintrags unter “Verwendete Diagramme” zu viele Modelle aufgelistet.
  • In der BPMN Simulation werden Fälle, die an Zeit-Zwischenerereignissen warten, nicht angezeigt
  • In der BPMN Simulation werden Angaben zur Normalverteilung fälschlicherweise als ‘Standardabweichung’ bezeichnet.
  • In QuickModel kann das Kopieren und Einfügen von Zelleninhalten zu Inkonsistenzen führen.
  • In QuickModel werden in bestimmten Fällen unnötige Endereignisse erzeugt.