5. Oktober 2014

Änderungen in der Version 8.2.1 (SaaS)

Neue / verbesserte Funktionen

  • Simulation von verteilten Prozessstarts und Zwischenereignissen: In einem Simulationsszenario kann man nun definieren, an welchen Wochentagen und Tageszeiten wie häufig ein Prozess startet. Beispielsweise lässt sich konfigurieren, dass ein Prozess nur Werktags zwischen 9 Uhr und 18 Uhr gestartet wird. Außerdem lässt sich nun eine Dauer für Zeitzwischenereignisse angeben, um eine Wartezeit zu simulieren. Die Dauer kann auch für andere Zwischenereignisse angegeben werden, um beispielsweise das Warten auf eine Nachricht zu simulieren.
  • Das Glossar bietet eine neue Hauptkategorie für Anforderungen an. Administratoren können die neue Kategorie über das Setup-Menü aktivieren.
  • Verantwortlichkeiten: Modelliert man in einem BPMN 2.0 Prozessdiagramm einen Pool mit einer Lane und benennt man diese Lane, dann wird in den Verantwortlichkeiten-Reports die Lane als Verantwortlicher ausgewählt, und nicht der Pool. Benennt man die Lane nicht, wird weiterhin der Pool als Verantwortlicher ausgewählt.
  • Im Prozesshandbuch werden Attributwerte vom Typ “Boolean” nun mit “Ja” oder “Nein” ausgegeben, an Stelle von “wahr” und “falsch”. Hat ein Attribut von diesem Typ keinen Wert, wird dies als “Nein” interpretiert.
  • Für Kunden der Corporate Edition ist nun auch die Funktion verfügbar, Risiken & Kontrollen im PDF Export anzuzeigen.
  • Modellierer, die auf einem Diagramm nicht das Recht zur Veröffentlichung besitzen, können ein veröffentlichtes Diagramm auch nicht mehr verschieben oder löschen, da dies Einfluß darauf haben kann, wer Zugriff auf das veröffentlichte Diagramm im Prozessportal hat.

Behobene Fehler

  • Wenn man im Dialog “Mein Profil” Abonnements entfernt, dann wird der Abonnement-Hinweis in der Feedansicht nicht aktualisiert. Erst ein Neuladen des Signavio Explorers aktualisiert den Hinweis.
  • In bestimmten Fällen kann es passieren, dass Bezeichner von Kanten sehr weit von der ursprünglichen Position entfernt angezeigt werden.
  • BPMN 2.0 XML Import: Enthält die XML-Datei Glossarverlinkungen und existieren diese Glossarverlinkungen in dem Zielarbeitsbereich (d.h. der Export erfolgte aus demselben Arbeitsbereich), werden diese beim Import nicht übernommen.
  • BPMN 2.0 XML Import: Enthält der Prozess CallActivities, die einen anderen Prozess referenzieren und ist der referenzierte Prozess im Zielarbeitsbereich vorhanden (d.h der Export erfolgte aus demselben Arbeitsbereich), dann wrden die Prozessverlinkungen beim Import nicht übernommen.
  • Im Aktivitätsfeed wird der Link zum Veröffentlichen einer Diagrammrevision auch angezeigt, wenn der Nutzer keine ausreichenden Berechtigungen besitzt. Beim Versuch, dass Diagramm zu veröffentlichen, kommt es daraufhin zu einem Fehler.
  • Im Glossar ist die Liste der Diagramme, in denen ein Glossareintrag verwendet wird, nicht alphabetisch sortiert.
  • Der Prozesshandbuch Template Editor erlaubt nicht die Wiederverwendung von Bildern, die im “Templates” Ordner gespeichert wurden.
  • In bestimmten Fällen werden ältere Feedeinträge zu neuen Diagrammrevisionen doppelt angezeigt.