20. Juli 2014

Änderungen in der Version 8.1.0 (SaaS und On-Premise)

Neue/verbesserte Funktionen

  • Damit ein BPMN Prozessdiagramm simulationsfähig ist, müssen während der Modellierung bestimmte Konventionen eingehalten werden. Nun können diese Konventionen bereits während der Modellierung im Signavio Editor überprüft werden.
  • In dem Report “Verantwortungszuordnung nach RACI” wurde die Verantwortung A von “erteilt Freigabe” zu “ist gesamtverantwortlich” geändert, um der Definition der RACI Methode zu entsprechen.
  • Die Visualisierung von Risiken und Kontrollen an Aktivitäten kann nun im PDF Export mit ausgegeben werden.
  • Für die Attributvisualisierung sind nun weitere Symbole wie IT-System, Ausrufezeichen, Uhr, Kreuz und weitere verfügbar.
  • Die Emailbenachrichtigung enthält für Administratoren eines Arbeitsbereichs nun auch Informationen zu geänderten Berechtigungen.
  • Wenn man im Signavio Editor Modellierungskonventionen überprüft, dann kann man nun bei einer Verletzung der Konventionen auf das Symbol am betreffenden Element klicken, um zu dem entsprechenden Hinweis in der Ergebnisliste zu springen.
  • Nur in der On-Premise Edition:
    • Auf der Registrierungsseite sowie in der Nutzerverwaltung wird nun der Lizenznehmer und ggf. ein Ablaufdatum der verwendeten Lizenz angezeigt.

Behobene Fehler

  • Die Leseberichtung für Microsoft Active Directory Gruppen funktioniert nicht, wenn das BPM Collaboration Portal in Microsoft Sharepoint 2013 eingebettet ist.
  • In bestimmten Fällen kommt es beim Hinzufügen eines IT-Systems zu einer Aktivität im Signavio QuickModel zu einem Fehler, so dass die grafische Prozessdarstellung nicht angezeigt werden kann.
  • Bei der Überprüfung der Signavio Best Practices Modellierungskonvention wird fälschlicherweise immer ein Fehler angezeigt, wenn man einen bedingten Sequenzfluss verwendet.