9. Dezember 2012

Änderungen in der Version 6.5.0

Neue/verbesserte Funktionen

  • Internes Kontrollsystem (IKS): Definieren Sie an beliebigen Elementen ein eigenes Attribut vom Typ „Risiken und Kontrollen“ und verwalten Sie die Risiken und Kontrollen direkt im Diagramm. Ein Validierer zeigt Ihnen an, bei welchen Elementen Risiken hinterlegt sind sowie an welchen Elementen Risiken definiert sind, zu denen noch Kontrollen fehlen. Ein zusätzlicher Report listet Ihnen außerdem alle Risiken und Kontrollen der ausgewählten Prozesse auf.
  • Die Position des Kommentaresymbols sowie des Dokumentensymbols (Büroklammer) im Portal wurde für Prozesslandkarten angepasst, da in bestimmten Fällen die Zuordnung zu dem Element nicht eindeutig war.

Behobene Fehler

  • BPMN 2.0 XML Import: angeheftete Zwischenereignisse werden beim Importieren einem falschen Prozess zugeordnet.
  • Wählt man als Standardsprache für die Mehrsprachigkeit Dänisch aus, schlägt das Speichern von Diagrammen in bestimmten Fällen fehl.
  • In bestimmten Fällen kann es passieren, dass bei der Verwendung von Mac OS X das Anlegen eigener Attribute fehlschlägt.
  • Bei der Verwendung des Glossar Tabellen Reports fehlen eigene Attribute vom Typ Glossarverlinkung sowie in bestimmten Fällen eigene Attribute vom Typ Boolean.
  • Im Prozesshandbuch Templateeditor ist es fälschlicherweise möglich, über eine externe URL ein Bild einzufügen.
  • Bei der Verwendung des Internet Explorer 9 sind im Diagrammauswahldialog des Prozesshandbuches die Ordner- und Diagrammsymbole nicht vollständig sichtbar.
  • Im Editor wird in bestimmten Fällen ein eigenes Attribut vom Typ Dokument/URL als leer angezeigt. Erst nach einem Klick auf das Eingabefeld wird der Inhalt angezeigt.
  • Im Dialog „Berechtigungen bearbeiten“ werden über der Liste der Berechtigungen der Name des ausgewählten Ordners nicht angezeigt.
  • In bestimmten Fällen ist die Sprachauswahl im Portal nicht sichtbar, obwohl mehrere Sprachen konfiguriert wurden.