13. Mai 2012

Änderungen in der Version 6.0.0

Neue/verbesserte Funktionen

  • Datei-Upload: Sie können nun PDF Dokumente, Microsoft® Word Dokumente, Bilder sowie beliebige andere Dateien in Ihren Arbeitsbereich hochladen und in Ihren Diagrammen verlinken. Über das Prozessportal können Sie diese Dokumente zur Verfügung stellen. Dieses Feature ist nur mit der Corporate-Lizenz verfügbar.
  • Kommentare bearbeiten: Modellierer sehen nun direkt in der Editieransicht die Kommentare, die für das Diagramm abgegeben wurden. Über das Setzen eines Status lassen sich Kommentare akzeptieren, ignorieren oder löschen. Kommentierer können in der Kommentierungsansicht die Kommentare anderer Personen live verfolgen.
  • Im Prozessportal können in einem Diagramm verlinkte (externe) Dokumente direkt in der Baumansicht auf der linken Seite unter dem jeweiligen Diagramm angezeigt werden. Über eine Konfiguration kann diese Funktion (de-)aktiviert werden.
  • Die Reihenfolge der Ordner und Diagramme wurde im Prozessportal geändert. Diagramme werden nun vor Ordnern angezeigt. Außerdem werden Zahlen im Titel von Ordnern und Diagrammen als solche interpretiert und nummerisch sortiert.
  • Der Signavio Process Editor ist nun auch in der Sprache Niederländisch verfügbar.
  • Erweiterungen für die konfigurierbaren Prozesshandbuch-Templates:
    • Im Templates-Ordner kann nun über das Menü „Neu“ ein Beispiel-Template erstellt werden.
    • In der Kopf- und Fußzeile können Elemente nun an sechs Stellen positioniert werden.
    • Die Darstellung von Glossareinträgen wurde vervollständigt.

Behobene Fehler

  • Fehlerbehungen für die konfigurierbaren Prozesshandbuch-Templates:
    • In bestimmten Fällen werden formatierte Textbausteine nicht korrekt in einem generierten Prozesshandbuch angezeigt. Beispielsweise fehlen leere Zeilen oder es werden leeren Zeilen an der falschen Stelle hinzugefügt. Auch die Reihenfolge von Elementen einer Liste kann abweichen.
    • In bestimmten Fällen werden die Werte von eigenen Attributen in einem generierten Prozesshandbuch nicht korrekt dargestellt.
    • Überschreitet das Prozesshandbuch-Template eine bestimmte Länge, können keine Bausteine mehr in das Template eingefügt werden.
    • In bestimmten Fällen schlägt die Generierung eines Prozesshandbuchs fehl.
  • In bestimmten Fällen kann es passieren, dass das Anlegen von eigenen Attributen vom Typ Dropdown-Liste nicht funktioniert, wenn nur ein Wert in die Liste eingetragen wird.
  • Selektiert man in der Prozessportal-Vorschau eine Stakeholder-spezifische Sicht, wird der Link „Im Editor öffnen“ doppelt angezeigt.
  • Entfernt man ein angeheftetes Mehrfachzwischenereignis in einer Stakeholder-spezifischen Sicht, wird die Aktivität, an der das Ereignis angeheftet ist, ebenfalls aus der Sicht entfernt.