19. Juni 2015

Änderungen in der Version 9.2 (SaaS)

Signavio Process Editor

Neue / verbesserte Funktionen

  • Es stehen jetzt zwei zusätzliche Layout-Konfigurationen zur Verfügung, die eine alternative Ansicht für BPMN-Diagramme im neuen Portal ermöglichen: eine Ansicht, in der das Diagrammbild als initialer Tab ausgewählt ist sowie eine Ansicht, bei der alle Inhalte auf einer Seite angezeigt werden („One-Pager“).
  • Im Glossar steht ein neuer Report zur Verfügung, der Stellenprofile auf Basis von Prozessdiagrammen erstellt. Diese Idee stammt u. a. aus dem Signavio-Ideenportal.
  • Im Report Prozessmodellmetriken tauchen nun auch Informationen für im Signavio-Arbeitsbereich hochgeladene Dateien auf.

Behobene Fehler

  • Beim Navigieren zwischen verschiedenen Prozessen über Prozessverlinkungen reagiert die Benutzeroberfläche im neuen Collaboration Portal sehr verzögert.
  • Beim Setzen von Pflichtattributen für einen Modellierungskonventionencheck kann es dazu kommen, dass Hauptattribute und weitere Attribute nicht übernommen werden.

Signavio Decision Manager

Neue / verbesserte Funktionen

  • Interaktive Simulation von DMN-Diagrammen, welche die Menge der noch möglichen Ergebnisse basierend auf den bereits definierten Eingabedaten ermittelt. Mit der Simulation kann man Entscheidungsdiagramme testen und erlebbar machen.
  • Es ist nun möglich, eine Verlinkung nicht nur auf ein Entscheidungsdiagramm zu setzen, sondern auch auf eine konkrete (Teil)-Entscheidung.
  • Im Collaboration Portal kann nun zwischen einer normalen und einer erweiterten Ansicht bei DMN-Diagrammen gewechselt werden. In der erweiterten Ansicht werden auch alle verlinkten Teil-Entscheidungen mit aufgelöst und in einem Diagramm angezeigt.
  • Die Entscheidungsmodellierung wurde nun um Datumswerte erweitert. Man kann zwischen Daten, Zeiten und Datenzeitpunkten unterscheiden.
  • Für den Datentyp Nummer kann nun auch eine Einheit angegeben werden. Einheiten können z. B. Längeneinheiten, Gewichtsangaben, Währungen oder auch Prozent sein.
  • Es gibt nun zusätzlich spezielle Operatoren für die Datenkontrolle in DMN-Entscheidungstabellen, z. B. „ist invalide“ oder „ist leer“.
  • Man kann nun einstellen, ob bei dem Datentyp Text die Groß- und Kleinschreibung unterschieden werden soll.
  • Innerhalb der Entscheidungslogik können nun auch Operatoren auf Listen verwendet werden, z. B. „enthält bestimmte Werte“.
  • Aufzählungen können nun auch hierarchisch strukturiert werden. Hierzu wurde ein neuer Datentyp hinzugefügt.

Behobene Fehler

  • Die Datentypdefinition eines Eingabeparameters vom Datentyp Nummer wird im Modellvergleich nicht korrekt dargestellt.

Signavio-Plattform (im Signavio Process Editor und Signavio Decision Manager enthalten)

Neue / verbesserte Funktionen

  • Glossareinträge können im Editor besser durchsucht und per Drag&Drop im Diagramm verwendet werden.
  • Attribute von Glossareinträgen werden im Editor direkt in der Attributleiste des verwendeten Elements angezeigt.
  • Verwendungsvorschläge für Glossareinträge im Editor passen sich dem jeweiligen Elementtyp an.
  • Im Editor werden übersetzte Titel von Glossareinträgen nun automatisch für das Element übernommen.
  • Glossareinträge werden ab jetzt versioniert und können separat für das Collaboration Portal freigegeben werden.
  • Das Berechtigungsmanagment für das Glossar wurde um das Recht „freigeben“ erweitert.
  • Der Aktivitätsfeed ist jetzt auch im Glossar verfügbar.
  • Im Glossar können jetzt mehrere Einträge auf einmal gelöscht werden.
  • Änderungen an Glossareinträgen werden für jedes verwendende Diagramm im Aktivitätsfeed angezeigt.
  • Im Glossar gibt es nun die Möglichkeit, den Verwendungsbaum von Glossarbegriffen anzuzeigen und explorativ durch die Verwendung durch zu navigieren. Bei DMN-Diagrammen werden u. a. auch Teil-Entscheidungen und deren übergeordnete Entscheidungsflüsse betrachtet.
  • Einen guten Überblick über die neuen Funktionen des Glossars bekommen Sie in unserem kurzen Tutorial Video.

Behobene Fehler

  • Nach dem Löschen einer Nutzergruppe aktualisieren sich die anderen Tabs des Rechteverwaltungsdialogs nicht korrekt.
  • Beim automatischen Umbruch von Wörtern im Titel eines Elements kann es unter Umständen dazu kommen, dass fälschlicherweise zusätzliche Leerzeilen eingefügt werden.