Füllen Sie einfach die Tabelle mit einem Start- und Endereignis, eingehenden und ausgehenden Dokumenten, weisen Sie Rollen zu und definieren Sie Ihre Prozessschritte. Das Werkzeug erstellt gleichzeitig automatisch für Sie ein Prozessmodell in BPMN 2.0. QuickModel-Nutzer können so ohne Schulungs­aufwand eigene Prozessmodelle erstellen und wesentlich zu einer prozess­orientierten Organisation beitragen.

Vor allem Einsteiger und Gelegen­heits­modellierer profitieren von der einfachen Bedienbarkeit von QuickModel. Prozesse können in kürzester Zeit aufgenommen und mit Kollegen geteilt werden. Auch für Modellierungs­experten ist QuickModel eine Arbeits­erleichterung, denn QuickModel-Prozess­modelle können jederzeit in der professionellen Modellierungs­umgebung verfeinert werden. Die in QuickModel erstellten Prozesse stellen somit eine ideale Basis für die spätere detaillierte Prozess­gestaltung durch die Modellierungs­experten dar.

QuickModel ist die ideale Funktion für die dezentrale Prozessaufnahme und eine sinnvolle Ergänzung zu professionellen Modellierungs­lizenzen.

Sehen Sie hier ein kurzes Tutorial Video zu QuickModel.