8. Oktober 2015

Pressemitteilung: Prozess- und regelbasierte Steuerberatung: Partnerschaft zwischen KPMG und Signavio

Die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und die Signavio GmbH gehen eine strategische Partnerschaft ein, um gemeinsam steuerliches Prozessmanagement und Regeldesign anzubieten.

Die Finanzverwaltung hat eine ambitionierte digitale Agenda und investiert massiv in die Digitalisierung und Standardisierung des Besteuerungsverfahrens. Vor diesem Hintergrund wollen KPMG und Signavio umfangreiches steuerliches Expertenwissen und technologisch führende Lösungen in den Bereichen Prozessmanagement (Standard BPMN 2.0) und Business Decision Management (Standard DMN 1.0) zu innovativen Beratungsansätzen kombinieren. Kunden sollen insbesondere von erhöhter Compliance durch transparente standardisierte Prozesse sowie von Effizienzsteigerungen durch teilautomatisierte steuerliche Regelwerke und Workflows profitieren.

Die Kooperation sieht vor, dass beide Partner sich weiterhin auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren: Während KPMG die fachliche und prozessuale Beratung anbietet, steuert Signavio als führender Softwareanbieter für BPM und DMN die technologische Plattform bei.

KPMG und Signavio möchten Unternehmen dabei unterstützen, eine moderne Steuerfunktion mit klar dokumentierten teilautomatisierten Prozessen und Geschäftsregeln aufzubauen, die alle steuerlichen Compliance Anforderungen erfüllt und die Voraussetzungen für eine digitale Kommunikation mit Beratern und der Finanzverwaltung schafft.
„Unternehmen bearbeiten ihre Steuerfragen vielfach mit verschiedenen Softwarelösungen, die nicht in einen definierten und dokumentierten End-to-End Prozess eingebunden sind. Ineffizienzen, Fehler und manuelle Eingriffe sind die Folge. Gemeinsam mit KPMG haben wir nun das Potenzial, die Steuerberatungsbranche nachhaltig zu verändern“, sagt Dr. Gero Decker, Geschäftsführer der Signavio GmbH.

Sebastian Koch, Partner bei KPMG sieht durch die Partnerschaft mit Signavio neue Möglichkeiten für innovative Steuerberatung: „Die Partnerschaft mit Signavio ermöglicht KPMG, komplexe steuerliche Prozesse und Regelwerke im Sinne unserer Kunden neu zu denken.“ Kaspar Kühl, Senior Manager bei KPMG, ergänzt: „Die zunehmende Digitalisierung wird den End-to-End Prozess der Steuerdeklaration verändern. Wir wollen diese Veränderungen gemeinsam mit Signavio nicht nur begleiten sondern aktiv mitgestalten.“

Über KPMG

KPMG ist ein Firmennetzwerk mit mehr als 162.000 Mitarbeitern in 155 Ländern. In Deutschland gehört KPMG zu den führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen (Big Four).