25. Februar 2010

BPM Round-trip Engineering mit SAPERION und Signavio

Durch eine enge Integration seiner Enterprise Content Management (ECM)- und Business Process Management (BPM)-Systeme mit der Modellierungslösung der Signavio GmbH erweitert die SAPERION AG sein Kompetenzprofil in die Richtung fachlichen Prozessmanagements. Dies gab das Berliner Unternehmen im Vorfeld der CeBIT bekannt. Die gemeinsame Lösung hilft Unternehmen, ihre fachliche Prozessgestaltung und die Umsetzung in IT-Systemen im Sinne des BPM Round-Trip Engineerings näher zusammen zu bringen.

Die SAPERION AG zeichnet sich schon heute durch umfangreiche Kunden– und Projekterfahrungen in der Prozessautomatisierung aus. Durch die Kooperation mit Signavio bietet das Unternehmen seinen Kunden nun eine zukunftsweisende Lösung für die umfassende Prozessoptimierung im Unternehmen. „SAPERION und Signavio weisen den Weg zum BPM Round-Trip Engineering und werden damit einen neuen Markt eröffnen“, betont Dr. Martin Bartonitz, Produktmanager bei SAPERION.

Die Signavio GmbH ist Hersteller einer Plattform zur grafischen Dokumentation und Analyse von Geschäftsprozessen. Der vollständig webbasierte Process Editor bietet als eines der ersten Werkzeuge eine vollständige Unterstützung der Prozessmodellierungssprache Business Process Modeling Notation (BPMN) in der Version 2.0. Über das standardisierte Austauschformat werden die grafischen Modelle in das SAPERION-System übertragen, wo diese von der Workflow-Engine ausgeführt werden. Über einen Import von Modellen aus ARIS (IDS Scheer/Software AG) können auch bestehende Prozesslandschaften für eine Ausführung vorbereitet werden.

„Für Organisationen jeder Größe ist es essentiell, die eigenen Prozesse zu kennen und ständig zu verbessern. Hier wird professionelles Prozessmanagement benötigt“, erläutert Dr. Gero Decker, Geschäftsführer von Signavio. Der Process Editor hat seinen Ursprung in einem Forschungsprojekt des renommierten Hasso-Plattner-Instituts und wurde bereits für den Innovationspreis Berlin-Brandenburg nominiert. Mit umfangreichen Dokumentations- und Simulationsfunktionen unterstützt das Werkzeug das organisatorische Geschäftsprozessmanagement. Die Lösung steht dabei als Software as a Service (SaaS) als auch als Inhouse-Lösung zur Verfügung und ermöglicht die einfache Einbindung aller Beteiligter in die Prozessgestaltung.

Ein Prototyp der gemeinsamen Entwicklung wird erstmalig auf dem diesjährigen SAPERION-Anwenderkongress am 28. April in Berlin präsentiert.

Vorab können sich Interessenten auf der CeBIT über die Neuerung informieren (Halle 6, Stand 48).