Universität Konstanz Customer Logo
Annette Manz, Projekt Campusmanagement der Universität Konstanz Wir wollen alle Prozesse von Lehre und Studium darstellen und gemeinsam verbessern.

Vom IST-, über den SOLL- zum ZIEL-Prozess

Prozess­management ist bei der Universität Konstanz und ihrer Stabsstelle Qualitäts­management ein sehr wichtiges Thema. In Kooperation mit dem KIM (Kommunikations-, Informations-, und Mediendienste-Serviceverbund), dem System­administrator der Universität, wurde im Jahr 2013 beschlossen, Prozess­abläufe systematisch darzustellen und für die interne Prozess­optimierung zu nutzen.

Seit der Installation des Signavio Process Editor erarbeitet die Stabsstelle für Qualitätsmanagement und das Projekt Campusmanagement einheitliche Prozess­modellierungs­konventionen für die Prozess­landkarte und die Prozessmodelle. Gemeinsam mit Prozesskundigen und kleinen Prozess­gruppen werden die einzelnen IST-Prozesse aufgenommen, mit der Kommentierungsfunktion verbessert und für alle Universitäts-MitarbeiterInnen veröffentlicht.

Der Signavio Process Editor wird im Projekt Campus­management auch als Unterstützung für die Organisations­entwicklung der Prozesse in Lehre und Studium genutzt. Hierfür werden neben den veröffentlichten IST-Prozessen auch die noch in der Entwicklung befindlichen SOLL-Prozesse zugänglich gemacht, um die Beteiligung an der Prozess­entwicklung zu ermöglichen und über die Ziele im Projektverlauf zu informieren. Wird der ZIEL-Prozess dann umgesetzt und gelebt, ersetzt dieser den bisherigen IST-Prozess und ein kontinuierlicher Verbesserungs­prozess setzt ein.

Auch die Mitarbeiter, die nicht aktiv mit dem Signavio Process Editor arbeiten, profitieren von der Software. Die erstellten Prozess­diagramme werden Ihnen per Lesezugriff zugänglich gemacht und für die tägliche Arbeit genutzt. Die grafischen Prozessdarstellungen sind ansprechend und die Diskussion über die Prozesse wird wesentlich erleichtert.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.uni-konstanz.de