Prozessmanagement bei der Bank mit den zufriedensten Kunden

Der Signavio Process Editor deckt wesentliche Teile eines MaRisk konformen Organi­sa­tions­handbuchs optimal ab. Ronald König, Abteilungsleiter Interne Revision, Sparda-Bank Berlin eG

Die Sparda-Bank ist laut Kundenmonitor Deutschland seit 20 Jahren die Bank mit den zufriedensten Kunden. Mit Ihrer Initiative für Prozessmanagement, ist die Sparda-Bank Berlin eG nun auch einer der Vorreiter für das Thema Prozessmanagement im Bankensektor.

Ziel dieses BPM-Projektes ist, ein MaRisk-konformes Organisationshandbuch auf Basis der Geschäftsprozesse der Bank zu erstellen. Die Sparda-Bank hat sich aufgrund der intuitiven Bedienbarkeit für den Signavio Process Editor entschieden.

In dem von Dynamik beherrschten Bankensektor wird es für Banken und Sparkassen immer wichtiger, ihre Prozesse nachhaltig zu managen. Das Projekt bei der Sparda-Bank Berlin eG startete im Frühjahr 2012 mit dem Ziel, ein neues MaRisk-konformes Organisationshandbuch einzuführen. Hierbei werden alle Arbeitsanweisungen und Geschäftsprozesse der Sparda-Bank Berlin eG umfassend analysiert und überarbeitet. Schnell wurde den Verantwortlichen klar, dass sie im gleichen Zuge ein organisationsweites Prozessmanagement einführen können. In einem ersten Schritt wurde eine Prozesslandkarte entwickelt, die die Prozesse der Sparda-Bank Berlin in Kern-, Management- und Unterstützungsprozesse unterteilt. Basierend darauf wurden in Workshops mit den Prozessbeteiligten die Prozesse im Ist-Zustand aufgenommen, um später die Sollprozesse definieren zu können. Die Abteilung Kredit stand Prozessmanagement bei der Bank mit den zufriedensten Kunden hier zunächst im Fokus. Nach der ersten Implementierungsphase, in der auch der Zugriff auf Dokumente aus Lotus Notes sichergestellt wurde, wurden alle Prozesse in BPMN 2.0 aufgenommen.

Die Sparda-Bank Berlin hat sich für die Prozessmodellierung mit dem Signavio Process Editor entschieden, da er nicht nur die Abbildung von Prozessen ermöglicht, sondern auch wesentliche Teile eines Organisationshandbuchs abdeckt. Zudem war die intuitive Bedienbarkeit ein zentraler Aspekt in der Entscheidung für den Signavio Process Editor. Nach einer kurzen Einführungsschulung konnten die Mitarbeiter der Sparda-Bank sofort mit der Prozessmodellierung beginnen.

Im BPM Collaboration Portal des Signavio Process Editors können alle 700 Mitarbeiter der Sparda Bank jederzeit auf die modellierten Prozesse zugreifen. Das Projekt bei der Sparda-Bank Berlin ist ein hervorragendes Beispiel für die erfolgreiche Einbindung von Prozessmanagement in die Entwicklung eines umfangreichen Organisationshandbuchs.

Für die Verwaltung von Freigaben nutzt die Sparda-Bank Berlin den im Signavio Process Editor integrierten Freigabeworkflow.

www.sparda-b.de

Anwenderbericht

Downloads